Musikalische Stadtgeschichten vun kleine Lück un andere Minsche

mit Günter Schwanenberg

„Kölns vergnüglichste Geschichtsstunde“ geht weiter:
Nach den ersten „Musikalischen Stadtgeschichten“ im Mai stellt der Liedersammler und Geschichtenerzähler nun Menschen, Typen und „Originale“ in den Mittelpunkt.

Sie alle lebten im Köln des 19. Jahrhunderts, arbeiteten im Hafen, in den großen Fabriken, als Straßenhändler, Handwerker und einfache Rekruten beim preußischen Militär – oder erwarben als Grundstücksspekulanten enormen Reichtum.

Erzählt werden ihre Alltags-, Lebens- und Liebesgeschichten, kleine Missgeschicke und große Tragödien – wie aus dem richtigen Leben!

Günter Schwanenberg vermittelt uns weitere Einblicke in Archive, alte Liedersammlungen, Zeitschriften und fliegende Blätter; immer auf der Suche nach Geschichten und der Geschichte seiner Heimatstadt Köln in den Texten historischer kölscher Volks- und Karnevalslieder.

Heiteres, Besinnliches, Zeitkritisches und Zeitloses. Augenzwinkernd geht es erneut zurück zu den Wurzeln des kölschen Liedguts.

Günter Schwanenberg erhielt 2014 den renommierten Severinsbürgerpreis, der jährlich an Personen oder Institutionen verliehen wird, die sich in besonderem Maße um die kölnische Sprache, Kultur, Kunst und das kölsche Brauchtum verdient gemacht haben.

Einlass ab 19 Uhr
Kartenvorverkauf im H&Ä Café
Restkarten an der Abendkasse

Datum

6. November 2015
Abgelaufener Termin

Uhrzeit

19:30 - 21:45

Labels

Anmeldung erwünscht

Ort

Himmel & Ääd-Café
Altenberger-Dom-Str. 125, 51467 Bergisch Gladbach
Kategorie